Frankeich : MWST-Protokolle und Sofortüberweisung

Auch Unternehmen ohne Firmensitz müssen genauso wie die eingesessenen steuerpflichtigen Unternehmen im Fall von Steuerprüfungen elektronische MWST-Protokolle liefern können.

Das Buchhaltungsprogramm muss daher ab 2018 offiziell gültigen Standards entsprechen. Zuwiderhandelnde müssen für fehlende oder fehlerhafte Dokumente mit Strafgebühren von 5000 € rechnen, bzw. mit 10% der berichtigten Umsätze. Gleich viel, es drohen empfindliche Sanktionen.

Online-Überweisung : die Steuerpflichtigen mit periodischer Meldepflicht müssen ab Dezember 2015 Ihre MWST-Zahlschuld online begleichen. Dazu müssen sie den Finanzbehörden ihre Bankverbindung mittels Bankbestätigung mitteilen.

Für mehr Informationen dazu : http://bofip.impots.gouv.fr/bofip/9026-PGP/version/98